Suchenx

Lauterbrunnen (10)

Einwohnergemeinde

Zurückschneiden von Bäumen, Grünhecken, Sträuchern und landwirtschaftlichen Kulturen

Die Strassenanstösser der Gemeinde Lauterbrunnen werden ersucht, bezüglich Bepflanzung und Einfriedungen an öffentlichen Strassen folgende Hinweise auf die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu beachten (Strassengesetz (SG, BSG 732.11) Art. 80 Abs. 3 und Art. 83 und Strassenverordnung (SV, BSG 732.111.1) Art. 56 und 57):

  • Hecken, Sträucher, Zäune und dergleichen müssen seitlich mindestens 50 cm Abstand vom Fahrbahnrand haben. Überhängende Äste dürfen nicht in den über der Strasse frei zu haltenden Luftraum von 4,50 m Höhe hineinragen. Über Gehwege müssen mindestens eine Höhe von 2,50 m und ein seitlicher Abstand von 50 cm frei gehalten werden.
  • An unübersichtlichen Strassenstellen dürfen Einfriedungen und Zäune die Fahrbahn um höchstens 60 cm überragen.
  • Nicht genügend geschützte Stacheldrahtzäune müssen einen Abstand von 2 m vom Fahrbahnrand bzw. 0,50 m von der Gehweghinterkante einhalten.
  • Bäume, Hecken, Sträucher und dergleichen, welche durch die Witterung negativ beeinträchtigt wurden und eine Gefahr für die Strassenbenützer darstellen, sind rechtzeitig zu entfernen. Ebenfalls ist die Verkehrsfläche von Reisig und Blätter zu reinigen.

Grundeigentümer entlang öffentlicher Strassen sind verpflichtet, ganzjährig diese Bestimmungen einzuhalten. Bei Missachtung ist die Strassenbaupolizei zu Massnahmen verpflichtet. Daraus entstehende Kosten gehen zu Lasten des Verursachers.

Lauterbrunnen, 25. September 2019

Bauverwaltung Lauterbrunnen

Publiziert am 10.10.2019

Baupublikation

Gesuchstellerin und Projektverfasserin: Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Gsteigermatte 459b, 3822 Lauterbrunnen.

Bauvorhaben: Erstellen eines Wendeplatzes.

Standort: Wengen, Stutzweidli, Parzelle Nr. 6055, Koordinaten 2’637’179 / 1’161’061, Landwirtschaftszone.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG).

Auflagestellen:

  • Gemeindeverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen
  • Tourismusbüro Wengen, 3823 Wengen

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 4. November 2019.

Es wird auf die Gesuchsakten und die Verpflockung verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 10.10.2019

Baupublikation

Gesuchstellerin: Wasserversorgung Mürren, Höhenmatte 1074C, 3825 Mürren.

Projektverfasserin: Ryser Ingenieure AG, Engestrasse 9, Postfach, 3001 Bern.

Bauvorhaben: Montieren von zwei unterirdischen Druckreduzierschächten der Wasserversorgung Mürren.

Standorte:

  • Standort 1: Lauterbrunnen, Mürren, Zaun, Parzellen Nrn. 3418 und 4729, Koordinaten 2’634’737 / 1’156’546, Kernzone
  • Standort 2: Lauterbrunnen, Mürren, Aegerten, Parzelle Nr. 6048, Koordinaten 2’635’034 / 1’156’991, Zone: Überbauungsordnung Nr. 3 «Palace Mürren»

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Unterschreiten Strassenabstand (Art. 11 GBR).

Auflagestellen:

  • Gemeindeverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen
  • Sportzentrum Mürren, 3825 Mürren

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 4. November 2019.

Es wird auf die Gesuchsakten und die Markierung verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 10.10.2019

Ev.-ref. Kirchgemeinde

Ordentliche Kirchgemeindeversammlung

Sonntag, 10. November 2019, im Anschluss an den Gottesdienst von 10.00 Uhr in der Kirche Lauterbrunnen

Traktanden

  1. Wahl eines Stimmenzählers / einer Stimmenzählerin
  2. Beschluss über das Budget 2020 und den Kirchensteuersatz
  3. Beschluss über das Gebührenreglement
  4. Wahlen: Ersatzwahlen
    1. Kirchgemeindepräsident/in
    2. Mitglied Kirchgemeinderat aus dem Bezirk Stechelberg
    3. Mitglieder Kirchenkreiskommissionen
  5. Verschiedenes

Die Unterlagen zu den Traktanden 2 und 3 liegen 30 Tage vor der Versammlung öffentlich auf.

Das Protokoll der Versammlung wird vom 22.11. bis 22.12.2019 öffentlich aufgelegt werden. Während dieser Auflagefrist kann gegen den Inhalt des Protokolls beim Kirchgemeinderat schriftlich Einsprache erhoben werden. Der Kirchgemeinderat entscheidet über die Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

Entscheide der Versammlung können mit Beschwerde an den Regierungsstatthalter mit Sitz in Interlaken angefochten werden. Die Frist beträgt bei Wahlen 10 Tage, bei Sachentscheiden 30 Tage. (Art. 60, 63, 67a VRPG). Die Frist beginnt am Tag nach der Versammlung (Art. 47 VRPG). Wer Zuständigkeits- oder Verfahrensvorschriften beanstanden will, muss, wenn es möglich war, diesen Mangel an der Versammlung selber schon gerügt haben (Rügepflicht nach Art.49a GG BSG 170.11).

Alle Stimmberechtigten der Kirchgemeinde sind zu der Versammlung herzlich eingeladen. Stimmberechtigt sind alle Personen, die seit drei Monaten auf dem Gebiet der Kirchgemeinde wohnhaft sind, der reformierten Landeskirche angehören und das 18. Altersjahr zurückgelegt haben.

Auflagestellen:

  • Lauterbrunnen: Gemeindeverwaltung
  • Wengen: Tourismusbüro
  • Mürren: Tourismusbüro

Lauterbrunnen, 19. September 2019

Kirchgemeinderat Lauterbrunnen

Publiziert am 10.10.2019

Baupublikation

Gesuchstellerin: Alpia Sport + Mode AG, vertreten durch Barbara und Markus Zumbühl, Im Mätteli, Stadelmatte 1504c, 3823 Wengen.

Projektverfasserin: ISC Management GmbH, Schochenmühlestrasse 4, 6340 Baar.

Bauvorhaben: Neue, demontierbare Holzfassade montieren.

Standort: Wengen, Wengiboden, Gebäude Nr. 1347, Parzelle Nr. 1702, Koordinaten 2'637'005 / 1'161'666, Hotelzone.

Schutzzonen: Gewässerschutzzone Au.

Ausnahme: Unterschreiten Strassenabstand, Art. 11 GBR.

Auflagestellen:

  • Gemeindeverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen
  • Tourismusbüro Wengen, 3823 Wengen

Einsprachestelle: Bauverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen.

Auflage- und Einsprachefrist vom 11. Oktober bis 11. November 2019.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Lauterbrunnen

Publiziert am 10.10.2019

Einwohnergemeinde

Mittagstisch im Alters- und Pflegeheim Günschmatte

Der nächste Mittagstisch findet am Mittwoch, 9. Oktober 2019, um 12.00 Uhr statt.

Das Mittagessen mit Dessert wird für Fr. 15.– exkl. Süsswasser und Wein serviert. Alle Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde können sich beim Sekretariat Alters- und Pflegeheim Günschmatte, Jasmine Remonda, Telefon 033 856 22 00, bis Dienstag, 8. Oktober 2019, 16.00 Uhr anmelden.

Ein Fahrdienst wird organisiert.

Einwohnergemeinde Lauterbrunnen

Publiziert am 03.10.2019

Gemeindeverband Forst Lütschinentäler

Delegiertenversammlung

Freitag, 18. Oktober 2019, 16.00 Uhr im Gemeindehaus Adler, Lauterbrunnen

Traktanden

  1. Begrüssung
  2. Wahl des Stimmenzählers
  3. Protokoll der DV vom 21. Mai 2019
  4. Ersatzwahl Vorstand
  5. Budget 2020
  6. Verschiedenes

Wir freuen uns, Sie begrüssen zu dürfen.

Vorstand Gemeindeverband Forst Lütschinentäler

Publiziert am 03.10.2019

Einwohnergemeinde

Zurückschneiden von Bäumen, Grünhecken, Sträuchern und landwirtschaftlichen Kulturen

Die Strassenanstösser der Gemeinde Lauterbrunnen werden ersucht, bezüglich Bepflanzung und Einfriedungen an öffentlichen Strassen folgende Hinweise auf die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu beachten (Strassengesetz (SG, BSG 732.11) Art. 80 Abs. 3 und Art. 83 und Strassenverordnung (SV, BSG 732.111.1) Art. 56 und 57):

  • Hecken, Sträucher, Zäune und dergleichen müssen seitlich mindestens 50 cm Abstand vom Fahrbahnrand haben. Überhängende Äste dürfen nicht in den über der Strasse frei zu haltenden Luftraum von 4,50 m Höhe hineinragen. Über Gehwege müssen mindestens eine Höhe von 2,50 m und ein seitlicher Abstand von 50 cm frei gehalten werden.
  • An unübersichtlichen Strassenstellen dürfen Einfriedungen und Zäune die Fahrbahn um höchstens 60 cm überragen.
  • Nicht genügend geschützte Stacheldrahtzäune müssen einen Abstand von 2 m vom Fahrbahnrand bzw. 0,50 m von der Gehweghinterkante einhalten.
  • Bäume, Hecken, Sträucher und dergleichen, welche durch die Witterung negativ beeinträchtigt wurden und eine Gefahr für die Strassenbenützer darstellen, sind rechtzeitig zu entfernen. Ebenfalls ist die Verkehrsfläche von Reisig und Blätter zu reinigen.

Grundeigentümer entlang öffentlicher Strassen sind verpflichtet, ganzjährig diese Bestimmungen einzuhalten. Bei Missachtung ist die Strassenbaupolizei zu Massnahmen verpflichtet. Daraus entstehende Kosten gehen zu Lasten des Verursachers.

Lauterbrunnen, 25. September 2019

Bauverwaltung Lauterbrunnen

Publiziert am 03.10.2019

Baupublikation

Gesuchstellerin und Projektverfasserin: Einwohnergemeinde Lauterbrunnen, Gsteigermatte 459b, 3822 Lauterbrunnen.

Bauvorhaben: Erstellen eines Wendeplatzes.

Standort: Wengen, Stutzweidli, Parzelle Nr. 6055, Koordinaten 2’637’179 / 1’161’061, Landwirtschaftszone.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG).

Auflagestellen:

  • Gemeindeverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen
  • Tourismusbüro Wengen, 3823 Wengen

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 4. November 2019.

Es wird auf die Gesuchsakten und die Verpflockung verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 03.10.2019

Baupublikation

Gesuchstellerin: Wasserversorgung Mürren, Höhenmatte 1074C, 3825 Mürren.

Projektverfasserin: Ryser Ingenieure AG, Engestrasse 9, Postfach, 3001 Bern.

Bauvorhaben: Montieren von zwei unterirdischen Druckreduzierschächten der Wasserversorgung Mürren.

Standorte:

  • Standort 1: Lauterbrunnen, Mürren, Zaun, Parzellen Nrn. 3418 und 4729, Koordinaten 2’634’737 / 1’156’546, Kernzone
  • Standort 2: Lauterbrunnen, Mürren, Aegerten, Parzelle Nr. 6048, Koordinaten 2’635’034 / 1’156’991, Zone: Überbauungsordnung Nr. 3 «Palace Mürren»

Schutzzone: Gewässerschutzzone A.

Ausnahme: Unterschreiten Strassenabstand (Art. 11 GBR).

Auflagestellen:

  • Gemeindeverwaltung Lauterbrunnen, 3822 Lauterbrunnen
  • Sportzentrum Mürren, 3825 Mürren

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 4. November 2019.

Es wird auf die Gesuchsakten und die Markierung verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 03.10.2019

Archivierte Publikationen, die bis Januar 2017 erstellt wurden, finden Sie u. a. hier.
Zurück