Aus dem Gemeinderat

Beschlüsse der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2018
An der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember 2018 haben 81 Personen oder 4,36% der Stimmberechtigen teilgenommen. Folgende Beschlüsse sind gefasst worden:
  • Das Budget 2019 mit einem Aufwandüberschuss im Gesamthaushalt von knapp 332’000 Franken wurde einstimmig genehmigt. Die Steueranlage bleibt unverändert bei 1.69 Einheiten, ebenfalls unverändert bei 1.50 Promille des amtlichen Wertes bleibt die Steueranlage für die Liegenschaftssteuern.
  • Die Abrechnungen über die Rahmen­kredite zum Unterhalt der Anlagen der Wasserversorgung bzw. der Abwasserentsorgung wurden je mit Unterschreitungen von rund 151’000 bzw. 85’000 Franken zur Kenntnis genommen.
  • Die Änderungen der Wasser- und Abwasserreglemente – gültig per 1. Januar 2019 – sind ohne Gegenstimme genehmigt worden. Ebenso diskussionslos wurde die Anpassung des Kurtaxenreglements beschlossen.
  • Im Zusammenhang mit der Neufassung des Personalreglements wurde ein Abänderungsantrag gestellt, welcher mit 60 Nein- gegen 15 Ja-Stimmen abgelehnt wurde. In der anschliessenden Schlussabstimmung genehmigte die Versammlung das neue Reglement – gültig per 1. Januar 2019 – mit 66 Ja- gegen 8 Nein-Stimmen.
  • In den Orientierungen sind die Anwesenden von verschiedenen Mitgliedern des Gemeinderates über aktuelle Themen informiert worden (Gemeindeinitiativen, Stand der Dinge Betriebsgebäude, Machbarkeitsstudie Schulraumentwicklung, Sanierung Truppenunterkunft).
  • Die Vertreter der Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken AG orientierten die Stimmberechtigten über das Vorprojekt FMI Rettungsstützpunkt Wilderswil. Angrenzend an das Betriebsgebäude ist der Bau eines neuen Stützpunktes geplant, welcher dank der idealen Lage die rettungsdienstliche Versorgung in der Region sicherstellen soll. Der Grobzeitplan sieht neben den noch nötigen Abklärungen auch die Umzonung der Fläche aus dem heutigen Bahnareal vor.
123128 GemInfo Wilderswil FMI Rettungsstutzpunkt WEB


Beitrag an die Tellspiele Interlaken

Die Tell-Freilichtspiele Interlaken haben sämtlichen Bödeli-Gemeinden ein Gesuch um finanzielle Unterstützung zugestellt. Insbesondere der markante Besucherrückgang wie sicher auch das kulturelle Überangebot in den Sommermonaten haben zu finanziellen Engpässen bei den Tellspielen geführt. Ab dem Jahr 2021 sollen die Tellspiele als Kulturinstitution von regionaler Bedeutung via Regionalkonferenz Oberland-Ost unterstützt werden. Diese Zusatzfinanzierung erfolgt zu einem grossen Teil durch die Regionsgemeinden. Die Gemeinden Interlaken, Matten und Unterseen haben nun kurzfristig einen Liquiditätszuschuss von insgesamt 100’000 Franken gesprochen. Der Gemeinderat Wilderswil leistet eine einmalige Unterstützung von 5000 Franken an die Tellspiele Interlaken.
Abstimmungsausschuss vom 10. Februar 2019 gewählt
Am Sonntag, 10. Februar 2019, finden eine eidgenössische und eine kantonale Abstimmung statt. Der Gemeinderat hat folgende Personen in den Abstimmungsausschuss gewählt:
  • Präsidentin: Trojahn Christine, Gemeinderätin
  • Sekretär: Hartmann Christian, Gemeindeschreiber
  • Mitglieder:
    Bösch Urs, Aegertzaunstrasse 15
    Brdar Marko, Schulgässli 25
    Brunner Bernhard, Steiniweg 14
    Brunner Hans Peter, Unterdorfweg 9
    Wyssen Heidi, Lehngasse 29
    Zaugg Jeanne, Allmendstrasse 14
    Schmitz Renate, Kreuzimaadweg 11
    Zaugg Monika, Oberdorfstrasse 4
    Abbühl Rahel, stv. Gemeinde­schreiberin

Neue Personalverordnung
Gestützt auf die Genehmigung des neuen Personalreglements durch die Gemeindeversammlung hat der Gemeinderat ergänzend die ebenfalls neu erstellte Personalverordnung beschlossen. Die Verordnung regelt die Details im Bereich der Mitarbeitenden der Einwohnergemeinde Wilderswil und tritt auf den 1. Januar 2019 in Kraft.

Verschiedenes

Folgende Baubewilligungen wurden in den letzten Wochen durch die zuständigen Instanzen erteilt:
  • Fritz Amacher, Roteflue 327, Verschiebung WC-Anlage in Anbau Holzschopf
  • Karin und René Soltermann-Lerch, Büelgässli 18, Neubau Unterstand und Balkon
  • Werren AG, Wengelacher 4b, Abbruch Satteldach und Erstellung Betondecke für Büroanbau.