Aus dem Gemeinderat

Budget 2018 mit Ertragsüberschuss von über 200‘000 Franken
Der Gemeinderat hat das Budget 2018 zu Handen der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2017 mit einer weiterhin tiefen Steueranlage von unverändert 1.69 Einheiten verabschiedet. Im Gesamthaushalt resultiert ein Ertragsüberschuss von 218‘550 Franken. Der allgemeine Haushalt (Steuerhaushalt) schliesst vor den zusätzlichen Abschreibungen mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss von rund 68‘000 Franken ab. Das Eigenkapital per 31. Dezember 2018 nimmt nach Berücksichtigung der Budgets 2017 und 2018 um 200‘000 Franken zu und beträgt voraussichtlich 2.8 Millionen Franken oder rund 10 Steueranlagezehntel. Das Budget 2018 kann als Broschüre in der Finanzverwaltung abgeholt oder auf der Website der Gemeinde im Kapitel Finanzverwaltung heruntergeladen werden.

Gemeindeversammlung am  11. Dezember 2017

Neben dem Budget für das Jahr 2018 wird der kommenden Gemeindeversammlung die Wiederwahl der externen Revisionsstelle für die Amtsdauer der Jahre 2018 – 2023 beantragt. Weiter werden die Stimmberechtigten über den Verkauf der Baurechtsparzelle Nr. 2079 an die Gemeinnützige Genossenschaft Alterswohnungen Wilderswil und die damit verbundene Kompetenzerteilung an den Gemeinderat zu entscheiden haben. Wie in verschiedenen Nachbargemeinden ebenfalls wird auch in Wilderswil die Beteiligung an der neuen Aktiengesellschaft des Eissportzentrums Bödeli behandelt. Der Gemeinderat beantragt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern die Beteiligung am Aktienkapital im Umfang von 91‘000 Franken durch die Umwandlung der früher gewährten Darlehen sowie die Genehmigung der wiederkehrenden Ausgaben für den Betrieb und den Werterhalt der regional bedeutenden Anlage im Betrag von jährlich 24‘600 Franken. Dem Gemeinderat soll die Kompetenz zur Umsetzung dieser Beteiligung sowie zum Abschluss des Gesellschaftsvertrages erteilt werden.