Unterseen (2)

Verkehrsbehinderungen

Schulhausstrasse und Dorfmattenstrasse 19. Februar bis 27. April 2018

Die BeoTherm AG (Fernwärme) und die Industriellen Betriebe Interlaken (Elektro) verlegen Werkleitungen in der Schulhausstrasse und Dorfmattenstrasse. Der gesamte Projektperimeter erstreckt sich von der Kreuzung Mittlere Strasse / Schulhausstrasse bis zur Kreuzung Vorholzstrasse / Schulhausstrasse. Für die Ausführung der Grabarbeiten muss der Verkehr in der Schulhausstrasse zeitweise als Einbahnverkehr geführt werden.

Der Einbahnverkehr für die Bauetappe im Bereich Kreuzung Mittlere Strasse bis Dorfmattenstrasse gilt für den Zeitraum wie folgt:

Beginn Einbahnverkehr: Montag, 5. März 2018.

Ende Einbahnverkehr: Freitag, 6. April 2018.

Fahrtrichtung der Einbahn in der Schulhausstrasse: Seestrasse Richtung Schulhaus.

Weitere Verkehrsmassnahmen in der Schulhausstrasse werden mit den fortschreitenden Bauarbeiten erneut publiziert. Die Zufahrten zu allen Liegenschaften sind mit Einschränkungen grundsätzlich gewährleistet, Ausnahmen werden den betroffenen Eigentümern durch die Bauleitung rechtzeitig mitgeteilt. Wir bitten um Beachtung der Signalisationen und danken für das Verständnis.

Bauleitung: Porta AG, 3800 Interlaken
Tobias Kuhn, Tel. 058 580 99 00 / E-Mail: tobias.kuhn@portaag.ch

Publiziert am 15.02.2018

Baupublikation

Gesuchsteller: Stephan und Aline Blatter-Rieder, Lehnweg 6, 3800 Unterseen.

Projektverfasser: Plüss Metallbau, Weissenaustrasse 54, 3800 Unterseen.

Bauvorhaben: Ersatz bestehender Balkon.

Standort: Lehnweg 6, Parzelle Nr. 858, Koordinaten 2'630'001 / 1'170'612.

Nutzungszone: UeO Camping «Lazy-Rancho».

Hinweis: Das Vorhaben entspricht den aktuellen Überbauungsvorschriften und den am 22.12.2016 aufgelegten neuen Überbauungsvorschriften.

Auflageort und Einsprachestelle: Bauverwaltung Unterseen, Obere Gasse 2, 3800 Unterseen.

Auflage- und Einsprachefrist bis 19. März 2018.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Bauverwaltung Unterseen

Publiziert am 15.02.2018

Zurück