banner statisch buch

Aus dem Gemeinderat

Jahresrechnung 2017
Die Jahresrechnung 2017 wurde zum zweiten Mal aufgrund der seit 2016 gültigen neuen Buchführungs- und Rechnungslegungsvorschriften HRM2 des Kantons Bern erstellt. Hintergrund dieser neuen Vorschriften sind eine Verbesserung der Transparenz und Information sowie die Angleichung an höhere Rechnungslegungsstandards, welche für das Gemeinwesen in der ganzen Schweiz Gültigkeit haben sollen. Zusätzlich wird eine Verbesserung der Vergleichbarkeit zwischen Kantonen und Kommunen erwartet. Da für den Laien die Rechnungslegungsvorschriften schwer verständlich sind, seien hier nochmals kurz die wesentlichen Elemente der neuen Rechnungspräsentation in Erinnerung gerufen:
Bis und mit Rechnungs- und Budgetjahr 2015 wurde den Stimmbürgerinnen und -bürgern «nur» ein Resultat der Rechnung zur Genehmigung vorgelegt, und zwar das Resultat des Steuerhaushaltes. Die Ergebnisse der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen (in Niederried Wasser, Abwasser, Abfall, Badeplatz, Bootsplatz und Parkplätze) wurden eher informativ zur Kenntnis gebracht, da deren Rechnungsergebnisse jeweils über ihr «eigenes» Eigenkapital ausgeglichen wurden und das Jahresergebnis (Steuerhaushalt) nicht beeinflussten.
Mit der Einführung der neuen Rechnungslegungsvorschriften ist das Ergebnis der Jahresrechnung in drei Stufen darzustellen:
Ergebnis des Gesamthaushalts (Allgemeiner Haushalt bzw. Steuer-
hausalt einschliesslich Ergebnisse der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen), welches durch die Gemeindeversammlung zu genehmigen ist.
  • Ergebnis des Allgemeinen Haushalts (bisheriger Steuerhaushalt, ohne Ergebnisse der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen).
  • Einzelergebnisse der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen.

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung die Jahresrechnung 2017, bestehend aus Erfolgsrechnung, Investitionsrechnung sowie Bilanz, zuhanden der Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2018 verabschiedet. Der Gesamthaushalt 2017 schliesst mit einem Gesamtertragsüberschuss von Fr. 125’508.79 ab (Budget 2017 Aufwandüberschuss Fr. 6800.–) Darin weisen der Allgemeine Haushalt bzw. Steuerhaushalt einen Ertragsüberschuss von Fr. 127’133.87 (Budget 2017 Aufwandüberschuss Fr. 1980.–) und die Ergebnisse der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen einen Aufwandüberschuss von insgesamt Fr. 1954.85 (Budget 2017 Aufwandüberschuss insgesamt Fr. 4820.–) aus.
Das an und für sich erfreuliche Ergebnis im Allgemeinen Haushalt resultiert aus Sonderveranlagungen (Liquidationsgewinne, Grundstücksgewinne), welche einmaligen Charakter haben und in den nächsten Jahren nicht wieder anfallen dürften. Daneben sind Kosteneinsparungen zu verzeichnen, welche Mehraufwendungen in verschiedenen Bereichen kompensiert haben. Leider sind die ordentlichen Steuereinnahmen weiterhin rückläufig. Die entsprechenden Mindereinnahmen konnten aber durch weniger Verluste und einen höheren Finanzausgleich aufgefangen werden. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften sind bei einem Ertragsüberschuss zusätzliche Abschreibungen bis zur Höhe der Nettoinvestitionen vorzunehmen (Erhöhung Selbstfinanzierung Investitionen). Dies macht im Jahr 2017 Fr. 24’461.20 aus, welcher beim Ertragsüberschuss des Allgemeinen Haushalts bereits berücksichtigt ist.
Beim negativen Ergebnis der Spezialfinanzierungen von total Fr. 1954.85 fallen vor allem die Aufwandüberschüsse der Wasserversorgung von Fr. 23’719.70 (budgetierter Aufwand-
überschuss Fr. 13’380.–) sowie die Ertragsüberschüsse der Abwasserentsorgung von Fr. 12’204.75 (budgetiert Fr. 14’630.–) sowie der Parkplätze von Fr. 8153.85 (budgetiert Fr. 3110.–) ins Gewicht. Bei der Wasserversorgung sei in Erinnerung gerufen, dass in der Rechnung 2017 Mehraufwendungen von rund Fr. 18’000.– für gesetzlich vorgegebene Abschreibungen auf den neuen Wiederbeschaffungswerten der Reservoirsanierung vorgesehen sind. Ferner belasten verschiedene Leitungsbrüche die Rechnung 2017 der Wasserversorgung mit rund Fr. 10’000.–.
In der Investitionsrechnung 2017 wurden Ausgaben getätigt im Forst von rund Fr. 114’900.– (Objektschutzwaldkredit), welche durch Kantonsbeiträge und Holzerlöse vollständig gedeckt wurden. Weiter wurden verschiedene Investitionen in den Bereichen Wasser, Abwasser, ARA Interlaken, Strassenunterhalt, Planungsanpassungen und öffentliche Beleuchtung über insgesamt Fr. 91’000.– vorgenommen.
Das Resultat der Jahresrechnung 2017 kann in einem ersten Moment als sehr gut bezeichnet werden. Wie aber bereits in den Vorjahren ist zu berücksichtigen, dass einerseits verschiedene Aufwendungen und Erträge einmaligen Charakter haben (z. B. Sondersteuern, zeitlich beschränkte Beiträge an Schulbus usw.) und Kostensteigerungen im Bildungswesen sowie im Sozialen absehbar sind. Das zukünftige finanzielle Gleichgewicht der Gemeinde kann deshalb nur durch Mehreinnahmen bei den Steuern aufrecht erhalten werden, vorzugsweise durch die Erhöhung der Anzahl Steuerpflichtigen.
Weitere Details zur Jahresrechnung 2017 werden im Info-Blatt zur Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2018 publiziert.

Uferaufwertung Gemeindeparzelle Nr. 490

Die Arbeiten zur Uferaufwertung der
gemeindeeigenen Parzelle Nr. 490 zuhinterst im Schoren (Rückbau, Uferabflachung, Schilfanpflanzung, Schilfschutz) sind im März 2018 abgeschlossen worden. Gleichzeitig wurde der Schilfschutzzaun beim Bootsplatz erneuert.

Entenstein

Über die Ostertage ist wieder einmal eine richtige mittelmässige Schweinerei hinterlassen worden, welche durch die Werkgruppe beseitigt werden musste. Es ist zu hoffen, dass die Verursacher irgendwann mal zur Vernunft kommen. Ferner wird auf der Grasfläche immer wieder ein separates Feuer entfacht bzw. weiter benutzt. Dies kann in einem trockenen Sommer zu einem Flächen- bzw. Waldbrand führen. Die Gemeinde wird deshalb vor Ort mit einem entsprechenden Hinweis auf die Gefahren aufmerksam machen und nur ein Feuer im Grill zulassen. Aber auch hier kann man nur an die Vernunft der Benutzer appellieren.

Durchfahrtsrecht Inferno-Triathlon

Der Gemeinderat hat dem OK Inferno-Triathlon das Durchfahrtsrecht am Samstag, 18. August 2018, erteilt.

Baubewilligungen

Folgende Baubewilligungen wurden durch die zuständige Baubewilligungsbehörde erteilt:
  • Studer Hans, Untere Gasse 16
  • Baugemeinschaft Fankhauser + Studer