banner statisch buch

Aus dem Gemeinderat

Trockener Wasserfall
Conrad von Rappard hatte im Jahre 1858 den Ringweg im Rugen erbaut und damit einen wundervollen Erholungsraum geschaffen. Der «trockene Wasserfall» war bereits in den frühen Anfangsjahren eine besondere Attraktion und wurde rege als Hintergrund für touristische Erinnerungsfotos genutzt. Nach 1920 wurde die Einrichtung vernachlässigt und durch den Zahn der Zeit zerstört. Die Instandstellung des trockenen Wasserfalles soll nun als Nachfolgeprojekt der Sanierung der Trockensteinmauern beim Ringweg im Kleinen Rugen in Angriff genommen werden. Hierfür ist ein Kredit in der Höhe von rund Fr. 120’000.– notwendig. Der nächsten Gemeindeversammlung wird beantragt, den erforderlichen Kredit zu beschliessen.

Eissportzentrum – Bürgschafts­verpflichtung

Das Eissportzentrum hat umfangreiche Sanierungsmassnahmen hinter sich, muss aber in den kommenden Jahren weiter investieren. Für das Projekt Sanierung Eissportzentrum Bödeli, Etappen 2013–2019, ist ein Antrag via Regionalkonferenz für ein NRP-Darlehen (Neue Regionalpolitik) gestellt worden. Die Standortförderung des Kantons Bern hat ein zinsloses Darlehen über 15 Jahre im Betrag von Fr. 300’000.– zugesichert. Die Schweizerische Eidgenossenschaft und der Kanton Bern leisten je einen Beitrag von Fr. 150’000.–. Zur Sicherstellung dieses Darlehens wird eine Solidarbürgschaft verlangt, und die Gemeinde Matten als Standortgemeinde wurde dazu angefragt.
Der Gemeinderat hat beschlossen, der nächsten Gemeindeversammlung zu beantragen, die Solidarbürgschaft gegenüber der Schweizerischen Eidgenossenschaft und dem Kanton Bern bis zu einem Höchstbetrag von Fr. 300’000.– zu bewilligen.

Sicherheitskommission

Peter Blatter, Metzgergasse 3, gab die Demission als Mitglied der Sicherheitskommission infolge Wegzugs per 1. Oktober 2018 bekannt. In die Sicherheitskommission ist ein neues Mitglied zu wählen. Zuständig für die Ersatzwahl ist die Gemeindeversammlung.

Abrechnungen

Für die Realisierung der Erschliessung Eychelti hat die Gemeindeversammlung am 26. Mai 2016 einen Verpflichtungskredit von brutto Fr. 550’000.– bewilligt. Die Arbeiten sind abgeschlossen und die Gesamtkosten betragen Fr. 218’149.30. Die Abrechnung sieht wie folgt aus:
GV-Beschluss vom 26. Mai 2016
Kredit, Fr.  550’000. —
Total Ausgaben, Fr. 218’149.30
Minderaufwand, Fr. 331’850.70
Durch die Optimierung des Gesamtprojekts konnten die jeweiligen Werkleitungen kostengünstiger ausgeführt werden. Einzelne Werke haben ihre Kosten direkt selbst übernommen (IBI, Wasserwerk Wilderswil). Die öffentliche Beleuchtung wurde zurückgestellt. Die Ausführung der öffentlichen Beleuchtung erfolgt, sobald die neuen Bauten und entsprechenden Zufahrten definiert sind.
Der Gemeinderat hatte an seiner Sitzung vom 10. Januar 2006 für den Kanalisationsunterhalt einen Rahmenkredit von Fr. 80’000.– beschlossen. Die Abrechnung sieht wie folgt aus:
Bewilligter Kredit, Fr.  80’000. —
Total Aufwand, Fr. 80’287.50
Mehraufwand, Fr. 287.50

Beitragsleistungen

Der Gemeinderat hat folgende Beitragsgesuche bewilligt:
Einmaliger Beitrag der Gemeinden Interlaken, Matten und Unterseen an die Tell-Freilichtspiele Interlaken von Fr. 100’000.–, Anteil Matten Fr. 25’600.–.
Beitrag an das 24. Eidg. Armbrustschützenfest 2019 in Ringgenberg von total Fr. 2’500.– (Interlaken Fr. 790.–, Unterseen Fr. 800.–, Bönigen Fr. 350.–, Matten Fr. 560.–).
Defizitgarantie der Gemeinden Interlaken, Matten, Unterseen, Bönigen, Ringgenberg und Wilderswil von Fr. 50’000.– an den Verein Chance Winter für das Ice Magic Interlaken für die Saisons 2018/2019 und 2019/2020, Anteil Matten Fr. 8’000.–.
Beitrag von Fr. 500.– an das diesjährige Artfestival Interlaken im Hotel Touriste, Interlaken.

Lehrstelle

Auf die ausgeschriebene Lehrstelle für die Gemeindeverwaltung ab dem 1. August 2019 gingen sechs Bewerbungen ein. Als neue Lernende wurde Melanie Zwahlen, Matten, gewählt.

Arbeitsvergaben

Die Baumeisterarbeiten für die Sanierung der Wagnerenstrasse im Bereich Strübishubel für die Verbreiterung der Strasse wurden an die Firma Gerber + Troxler Bau AG, Bönigen, vergeben.
Die Baumeisterarbeiten für die Sanierung der Abwasseranlagen des Kindergartens an der Kupfergasse und der Schulanlage Chabismoos wurden an die Firma Zurbuchen Bau GmbH, Unterseen, vergeben.