Grindelwald (4)

Einwohnergemeinde

Information Behinderungen / Sperrung Bussalpstrasse 3. April bis 18. Mai 2018

Infolge Strassensanierung und Wasserleitungsersatz muss die Bussalpstrasse im Bereich der Liegenschaften Bussalpstrasse 42–60 ab Dienstag, 3. April, bis Freitag, 18. Mai 2018, für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Eine Umleitung wird über die Enzibodengasse eingerichtet. Nur für PW und schmale Lieferwagen befahrbar. Wir bitten Sie, Materialtransporte zeitlich entsprechend zu organisieren. Für die Einschränkungen bitten wir um Verständnis. Die Verkehrsbeschränkung wird gestützt auf Art. 65 Abs. 2 des Strassengesetzes vom 1.1.2009 erlassen.

Die Anordnungen der örtlichen Bauorgane und der Abteilung Sicherheit sind zu beachten. Bei Zuwiderhandlungen wird jede Haftung abgelehnt. Wir bauen für Sie und bitten Strassenbenützer und Anstösser um Verständnis.

Bauspektrum AG, Bauverwaltung Grindelwald, Telefon 033 854 14 44.

Grindelwald, 5. Februar 2018

Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 15.02.2018

Baupublikation

Gesuchstellerin: STWEG Dürrenberg, p.A. Triva Treuhand, Rosenstrasse 29, 3800 Interlaken.

Projektverfasserin: Chaletplan GmbH, Brandeggstrasse 26, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Sanierung / Erweiterung des best. Abstellplatzes, Sanierung der best. Stützmauer.

Standort: Bussalpstrasse 11 und 13, Parzellen Nrn. 4453 und 4454, Koordinaten 2‘645‘090 / 1‘164‘450.

Nutzungszone: Wohnzone W2.

Schutzobjekt: nein.

Schutzzone allgemein: nein.

Gewässerschutzzone: Au.

Beanspruchte Ausnahmen: keine.

Auflage- und Einsprachestelle: Bauverwaltung, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald.

Auflage- und Einsprachefrist bis 12. März 2018.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflagefrist bei der Bauverwaltung Grindelwald, Spillstattstrasse 2, 3818 Grindelwald, einzureichen.

Grindelwald, 2. Februar 2018

Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 15.02.2018

Einwohnergemeinde

Sperrung Kreuzweg neben Hotel Alpenhof ab 5. März 2018

Infolge Strassenkorrektion und Kanalisationsersatz muss der Kreuzweg im Bereich Hotel Alpenhof / Chalet Erika ab Montag, 5. März 2018, jeweils von 8.00–11.30 und 13.30–17.00 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Für den Leitungsbau wird eine Totalsperrung über die angegebenen Zeiten hinaus notwendig sein. Diese wird zu gegebener Zeit angezeigt.
Wir bitten Sie, Materialtransporte zeitlich entsprechend zu organisieren. Für die Einschränkungen bitten wir um Verständnis.

Die Verkehrsbeschränkung wird gestützt auf Art. 65 Abs. 2 des Strassengesetzes vom 1.1.2009 erlassen.

Die Anordnungen der örtlichen Bauorgane und der Abteilung Sicherheit sind zu beachten. Bei Zuwiderhandlungen wird jede Haftung abgelehnt. Wir bauen für Sie und bitten Strassenbenützer und Anstösser um Verständnis.

Bauspektrum AG, Chr. Zumbrunn, Hoch- Tiefbau, Bauverwaltung Grindelwald

Publiziert am 15.02.2018

Baupublikation

Gesuchsteller: Bergführerverein Grindelwald, p. Adr. Kurt Egger, Stutzstrasse 14, 3818 Grindelwald.

Projektverfasserin: Brawand Zimmerei AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grindelwald.

Bauvorhaben: Umbau/Erweiterung der Mittellegihütte.

Standort: Mittellegi / Eiger, Koordinaten 2’644’760 / 1’159’295, Landwirtschaftszone.

Schutzzone: Gewässerschutzzone A; BLN-Objekt Nr. 1507 / 1706.

Ausnahme: Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG).

Auflagestelle: Gemeindeverwaltung Grindelwald, 3818 Grindelwald.

Einsprachestelle: Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli, 3800 Interlaken.

Auflage- und Einsprachefrist bis 26. März 2018.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken. Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).
Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt.

Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli

Publiziert am 15.02.2018

Zurück